100% vegan – bio qualität – ungekühlt haltbar

GULASCH MIT MINI-SEMMELKNÖDELN UND RÖSTZWIEBELN

Aufgepasst Knödelliebhaber! Hier kommt das Rezept zu eurem zukünftigen Lieblingsessen. Wer kann bei diesem deftigen Anblick schon widerstehen?

ZUTATEN

  • 1 Glas Kammergold Gulasch
  • 1 Handvoll Petersilie, gehackt

FÜR SEMMELKNÖDEL

  • 200g trockene Semmeln oder Semmelwürfel
  • 170ml Sojadrink
  • 1/2 El Sojamehl
  • eine kleine gehackte Zwiebel
  • 2 EL gehackte Blattpetersilie
  • 1/2 TL Salz
  • Prise Muskat

RÖSTZWIEBEL

  • 1 große Zwiebel ca 150g
  • 50g Öl
  • 3 EL Mehl

ZUBEREITUNG RÖSTZWIEBEL

1) Zwiebel in Ringe schneiden, mit dem Mehl bestäuben und gut durchmischen.
2) Öl in der Pfanne heiß machen und die Zwiebeln dann auf mittlerer Hitze 5-6 Minuten goldbraun werden lassen. Währenddessen die Zwiebeln mehrmals wenden.
3) Zum Schluss kann man auch eine Prise Zucker hinzugeben, so karamellisieren die Zwiebeln leicht.

ZUBEREITUNG KNÖDEL

1) Sojamehl mit 3 EL des Sojadrinks glatt rühren.
2) Trockene Semmeln in Würfel schneiden, Salz zugeben, Prise Muskat zugeben und mit restlichem warmen Sojadrink übergießen.
3) Zwiebeln in etwas Öl glasig dünsten, Petersilie zugeben und leicht mit andünsten.
4) Gedünstete Zwiebel-Petersilie und das Sojaei zur Semmelmasse geben und alles gut mit den Händen durchkneten.
5) Den Teig 10-15 Minuten quellen lassen und dann 8 (50g) gleich große Knödel formen.
6) Die Knödel in einem Topf mit heißem Salzwasser ca. 15-20 Minuten ziehen lassen.
Während die Knödel schwimmen, das Gulasch in einem kleinem Topf erwärmen.

AUF DEN TELLER:
Knödel auf 2 Teller verteilen, das Gulasch dazu und mit Röstzwiebel und Petersilie garnieren.